Diözesane Räte

im Bistum Regensburg

Tief betroffen haben wir vom Tod des früheren Domkapellmeisters Apostolischer Protonotar Georg 09 01 26 Gratulation Georg Ratzinger Michael Meier
Ratzinger erfahren. Für seinen priesterlichen Dienst und sein musikalisches Wirken bei den Regensburger Domspatzen, die er über Jahrzehnte geprägt hat, sagen wir ein herzliches „Vergelt’s Gott“! Unzählige Kinder und Jugendliche prägte er musikalisch und begeisterte sie für den Chorgesang. „Wer singt, betet doppelt“: getreu diesem Wort. das dem Hl. Augustinus zugeschrieben wird, war der Gesang der Domspatzen für Prälat Ratzinger immer auch eine Form des Gebetes, die in der Domliturgie ihre Regelmäßigkeit fand.
Unsere Gedanken sind bei seinem Bruder, Papst em. Benedikt XVI., der ihm bis zuletzt tief verbunden war. Sie haben sich gegenseitig gestärkt und Halt gegeben, auch und gerade nach der Papstwahl. Trost und Hoffnung schenkt uns der Glaube an das ewige Leben, der uns Christen eint.

Karin Schlecht
Vorsitzende des Diözesankomitees
der Katholiken im Bistum Regensburg

 

Da heuer bei vielen der Urlaub etwas anders aussehen wird, hat das Diözesankomitee da fahren wir am Sonntag hin seite 1das Wallfahrtsheft "... da fahren wir am Sonntag hin!!" aktualisiert und neu aufgelegt. Es enthält viele Anregungen, um einen Sonntagsausflug mit der Familie zu machen und Wallfahrtskirchen oder andere Orte im Bistum Regensburg kennenzulernen.

Es steht unter
https://www.dioezesankomitee-regensburg.de/dioezesankomitee/materialien-zum-download.html
zum Download bereit.

Die gedruckte Version kann kostenlos bestellt werden bei:

Diözesane Räte im Bistum Regensburg
Obermünsterplatz 7
93047 Regensburg
Tel. 0941/597-2227
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Katholische Sonntagszeitung für das Bistum Regensburg hat die Vorsitzende des Diözesankomitees, Karin Schlecht, und den Geschäftsführer der Diözesanen Räte befragt, wie sie in Zeiten der Corona-Pandemie das Osterfest feiern. In der Osterausgabe (12.04.2020) wurden die Texte veröffentlicht. (Download als pdf).

Weiterlesen: Ostern feiern im Zeichen der Corona-Pandemie

(pdr) Am Dienstag, 10.03.2020, hat im neusanierten Diözesanzentrum ein Podiumsgespräch z20 03 10 Podium Synodaler Weg1um Thema: „Nachgefragt: Wie steht es um den Synodalen Weg?“ stattgefunden. Organisiert wurde es von der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum Regensburg. Die Moderation übernahm Julia Wächter von der Bischöflichen Presse- und Medienabteilung. Weihbischof Dr. Josef Graf, Domkapitular Prof. Dr. Josef Kreiml, Monika Uhl und Raphael Edert erzählten von ihren Erfahrungen und standen im Anschluss Rede und Antwort. Weihbischof Graf und Monika Uhl berichteten aus erster Hand über den Synodalen Weg. Sie hatten zusammen an der ersten Vollversammlung in Frankfurt teilgenommen. Monika Uhl ist die Delegierte des Diözesankomitees für den Synodalen Weg. Im Dezember vergangenen Jahres wurde Prof. Kreiml von Bischof Rudolf Voderholzer zum Domkapitular ernannt und ist seitdem im Bistum Regensburg der Ansprechpartner für den Synodalen Weg.

Weiterlesen: Wie steht es um den synodalen Weg? – Ein Podiumsgespräch

(pdr) Die Frühjahrsvollversammlung des Diözesankomitees der Katholiken 20 02 28 DiKom VV Foto Irmgard Hilmerim Bistum Regensburg hat am Freitag, 28.02.2020, mit einem Gottesdienst in der Krypta der Pfarrei Sankt Wolfgang Regensburg begonnen. Dem Diözesankomitee gehören 47 Mitglieder aus den Verbänden und geistlichen Gemeinschaften an.

Weiterlesen: Vollversammlung des Diözesankomitees - Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts hat...

Die Familienwallfahrt wurde wg. der aktuellen Corona-Krise auf 2021 verschoben. Voraussichtlich findet sie vom 24.05. bis 29.05.2021 (Pfingstferien) statt. Die Ausschreibung erfolgt ab Herbst 2020.

Manfred Fürnrohr
Geschäftsführer Diözesane Räte

 

Die Diözese Regensburg und das Diözesankomitee laden vom 01. bis 06.06.2020 (Pfingstferien) zu20 06 01 Assisi Flyer Vorderseite

einer Familienwallfahrt nach Assisi ein, um auf den Spuren des Hl. Franziskus zu wandeln. Auf dem Programm stehen neben Assisi auch ein Ausflug nach Gubbio, zum Trasimener See, zur Einsiedelei „Carceri“ und ins Rietital zur „lebenden Krippe“. Dazu gehört ein abwechslungsreiches Kinderprogramm, um den Hl. Franziskus näher kennenzulernen.
Die geistliche Begleitung übernimmt Domkapitular Thomas Pinzer zusammen mit einem Team der Fachstelle Ehe und Familie und des Diözesankomitees.
Der Reisepreis beträgt für Erwachsene 498.- €, für das 1. und 2. Kind jeweils 250.- €, für jedes weitere Kind 100.- €. Im Reisepreis enthalten sind u.a. Fahrt im Fernreisebus, 5 Übernachtungen mit Halbpension, Eintritte und Reiseliteratur. Reiseveranstalter ist das Bayerische Pilgerbüro, München.

Es wird um frühzeitige Anmeldung bis spätestens 15.03.2020 gebeten.

Nähere Infos und Anmeldung: Diözesankomitee im Bistum Regensburg, Tel. 0941/597-2227, Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Einladungsflyer mit genauem Programm

Anmeldekarte

AGBs des Bayerischen Pilgerbüros

Die Vorsitzende des Diözesankomitees, Karin Schlecht, hat ein Statement zur Kommunalwahl 2020 abgegeben, das am 01.02.2020 in der Mittelbayerischen Zeitung veröffentlicht wurde. Sie fordert darin die Kommunalpolitik auf, ihre Hausaufgaben im Bereich "Bezahlbarer Wohnraum" und "Ausbau der Verkehrsinfrastruktur" zu machen. Außerdem dürften persönliche Interessen der Gewählten nie im Vordergrund stehen. Zudem fordert sie auf, sich an der Wahl zu beteiligen.

20 02 01 MZ Artikel Statement Kommunalwahl

(Quelle: Mittelbayerische Zeitung, 01./02.02.2020)