Diözesane Räte

im Bistum Regensburg

Bei der kommenden Bundestagswahl am 24.09.2017 ist bei den 17 09 13 Speeddating Plakatverschiedenen Parteien eine große Themenvielfalt zu beobachten. Das Diözesankomitee richtet deshalb den Fokus auf einige Themen, die  wichtig oder unterrepräsentiert sind. Deshalb lädt das Diözesankomitee unter dem Motto "Kirche - Klartext - Kandidaten" zu einem "Politischen Speeddating" am Mittwoch, 13.09.2017, um 18:30 Uhr in das Kolpinghaus Regensburg ein, bei dem diese Themen konzentriert beleuchtet und diskutiert werden. Wir haben dazu Bundestagskandidatinnen und -kandidaten aus dem Bistum Regensburg eingeladen. Es stehen Vertreterinnen und Vertreter von acht Parteien zu Diskussion bereit.


Themenschwerpunkte:
- Zukunft von Ehe und Familie
- Generationenvertrag und Rentengerechtigkeit
- Auf Leben und Tod - Lebensrecht am Anfang und Ende des Lebens
- Flüchtlinge: Ursachenbekämpfung, Integration
- Verteilungsgerechtigkeit/Verantwortung für die Güter dieser Welt
- Arbeitsmodelle und Lohngerechtigkeit

Um bereits im Vorfeld einen Beitrag zur Meinungsbildung zu leisten, haben wir zu diesen Themen die Parteien um kurze Stellungnahmen gebeten, die hier zusammengefasst sind. Auch die AG Bundestagswahl des Diözesankomitees hat jeweils einen Standpunkt dazu verfasst.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und interessante Gespräche!

 

 

 

Einen Beitrag zur Diskussion mit der AfD liefert das Institut für christliche Sozialwissenschaften an der Uni  Münster, das sich mit dem Verhältnis parteipolitischer Positionen und Äußerungen der AfD und der katholischen Soziallehre beschäftigt.

Das Diözesankomitee der Katholiken im Bistum Regensburg 17 09 16 Plakat Fahrt Marsch für das Lebenorganisiert zum "Marsch für das Leben" am 16.09.2017 in Berlin eine Busfahrt, um die größte Lebensrechtsdemonstration in Deutschland zu unterstützen. Der "Marsch für das Leben" wird vom Bundesverband Lebensrecht organisiert. Mit der Teilnahme setzen wir uns zum Schutz des Lebens vom Anfang (Zeugung) bis zum Tod ein. Fahren Sie mit und unterstützen Sie diese Aktion!
Nähere Infos zum "Marsch für das Leben" finden Sie bei den Veranstaltern unter www.marsch-fuer-das-leben.de.


Es werden verschiedene Abfahrtsorte  im Bistum Regensburg angeboten. Der Fahrpreis beträgt inkl. Lunchpaket 45€, für Schüler/Studenten, 35€. Nähere Infos und die Abfahrtsorte/-zeiten entnehmen Sie bitte dem Ausschreibungsflyer des Diözesankomitees.

Anmeldungen mit Angabe der Anschrift und des gewünschten Abfahrtsortes bitte bis spätestens 01.09.2017 an:
Diözesankomitee im Bistum Regensburg
Obermünsterplatz 7
93047 Regensburg
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0941/597-2227

Die Frühjahrsvollversammlung des Diözesankomitees im Bistum Regensburg für die 47 Mitglieder aus den Verbänden und geistlichen Gemeinschaften begann am Freitag, 03.03.2017, mit einem Gottesdienst mit Bischof Dr. Rudolf Voderholzer in der Hauskapelle des Diözesanzentrums. Anschließend standen der Rückblick auf die Aktivitäten seit der Herbstvollversammlung sowie die Planungen für das kommende Jahr auf der Tagesordnung. Wichtigster Punkt war die Neuwahl eines ersten Vorsitzenden. Dabei fiel die Wahl mehrheitlich auf Karin Schlecht aus Kösching im oberbayerischen Landkreis Eichstät). Sie ist seit 2014 die Diözesanvorsitzende beim KDFB (Katholischer Frauenbund) mit knapp 60.000 Mitgliedern.

 

17 03 03 DiKomVV 1
Die Vorstandschaft des Diözesankomitees bei der Frühjahrsvollversammlung am 03.03.2017 (v.l.n.r.): Michael Meier (Delegierter für das Landeskomitee); Edmund Speiseder (Stv. Vorsitzender und Delegierter für das ZdK); Monika Uhl (Delegierte für das ZdK); Karin Schlecht (neu gewählte Vorsitzende des Diözesankomitees); Manfred Fürnrohr (Geschäftsführer); Bischof Dr. Rudolf Voderholzer; Domkapitular Msgr. Thomas Pinzer (Bischöfl. Beauftragter für das Diözesankomitee); Josef Irl (Stv. Vorsitzender des Diözesankomitees)

 

Weiterlesen: Karin Schlecht neue Vorsitzende - Frühjahrsvollversammlung 2017 des Diözesankomitees

„Wir müssen unsere Strukturen mit Leben füllen!“ Viele Menschen haben diskutiert über die Kirche im 21. Jahrhundert bei der Reihe „Diözesankomitee vor Ort“ mit Bischof Voderholzer

(pdr) Wie sieht die Kirche der Zukunft aus? Mit einer Podiumsdiskussion im Regensburger Kolpinghaus hat die Reihe "Diözesankomitee vor Ort" am 1. Februar 2017 hren Abschluss gefunden. Bei der letzten Veranstaltung unter dem Motto "Kirche im 21. Jahrhundert - Bausteine einer lebendigen Kirche sein" hat Bischof Rudolf Voderholzer den Abend mit einem Impulsreferat eingeleitet. Anschließend wurden auf dem Podium die Ergebnisse der letzten vier Veranstaltungen analysiert. Danach war Zeit für die Menschen im Publikum, um ihre Fragen loszuwerden.

Weiterlesen: "Strukturen mit Leben füllen!" - Abschluss der Reihe "Kirche im 21. Jahrhundert - Bausteine einer...

Am 30.01.2017 hat sich ZdK-Präsident Prof. Dr. Thomas Sternberg mit Bischof Rudolf Voderholzer zum Antrittsbesuch getroffen. Daran haben auch Vertreter des Diözesankomitees teilgenommen.

Bericht auf der Bistumshomepage

(pdr) "Ich setze auf Sie. Wir brauchen vitale Leute in den Verbänden, Engagierte Arbeit im DiözesankomiteeEngagierte Arbeit im Diözesankomitee: v.l. Geschäftsführer Manfred Fürnrohr, Domkapitular Thomas Pinzer, Bischöflich Beauftragter für das Diözesankomitee, bisheriger stellvertretender Vorsitzender Thomas Andonie und sein Nachfolger Josef Irl, Bischof Rudolf Voderholzer und stellvertretender Vorsitzender Edmund Speiseder.geistlichen Gemeinschaften und im Diözesankomitee", betonte Bischof Rudolf Voderholzer am Freitagabend. Er war zur zweitägigen Vollversammlung des Diözesankomitees der Katholiken im Bistum Regensburg ins Bildungshaus Schloss Spindlhof nach Regenstauf gekommen. 47 verschiedene Verbände und geistliche Gemeinschaften sind hier vertreten, bilden das Laiengremium im Bistum Regensburg und bringen sich zu aktuellen politischen und kirchlichen Fragestellungen oder durch Stellungnahmen zu bestimmten Themen in die Gesellschaft ein.

Weiterlesen: Herbstvollversammlung des Diözesankomitees: Jugend 2000 neu im Vorstand